Interviews

Der Tagesspiegel, 18. August 2017

"In Syrien wird Wasser als Waffe genutzt"

Andreas Knapp von Unicef über mutwillig zerstörte Leitungen, die Not in belagerten Orten und kreative Überlebenskunst
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 6. Juli 2017

"Wir haben besseren Zugang zu den Bedürftigen in Syrien"

Jakob Kern vom Welternährungsprogramm der UN über belagerte Orte, die Schlacht um Rakka und wachsende Armut
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 5. Juni 2017

"Die Terroristen wollen uns verrückt machen"

Peter Neumann vom Londoner King's College über Attentate und deren Folgen, alltägliche Bedrohung und die Widerstandsfähigkeit der Israelis
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 25. Mai 2017

„Es herrschen Hunger und Krankheit"

Tankred Stöbe von Ärzte ohne Grenzen über die Not in libyschen Flüchtlingslagern, kriminelle Banden und Europas Versagen
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 14. März 2017

"Der Zugang wird uns zu oft verwehrt"

Jakob Kern vom Welternährungsprogramm über Syriens abgeriegelte Gebiete und Millionen Hungernde
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 23. Februar 2017

"Am Ende könnte der IS profitieren"

Nahostexperte Buchta über den Kampf gegen die Dschihadisten in Mossul, die Attraktivität des "Islamischen Staats" und die politisch-religiöse Spaltung des Irak
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 27. Januar 2017

"Es gibt viele Aleppos"

Christian Reuter über die Lage in Syrien, die Folgen der Waffenruhe und die anhaltende Not der Menschen
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 22. Januar 2017

"Es braucht vertrauensbildende Maßnahmen"

Volker Perthes, Leiter der Stiftung Wissenschaft und Politik, über die Chancen der Syrien-Konferenz in Astana
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 25. November 2016

„Die gefährlichste Stadt der Welt“

Abdul Rahman al Mawwas von den syrischen Weißhelmen und der Arzt Osama Abo Elezz über die Schlacht um Aleppo und Leben retten unter Lebensgefahr
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 5. November 2016

„Der Angriff ist ein wichtiges Signal“

Terror-Experte Peter Neumann über die Bedeutung der Offensive gegen Mossul, den Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" und die weltweite Dschihadisten-Szene.
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 4. November 2016

„Die Situation ist für junge Palästinenser sehr belastend“

Pierre Krähenbühl, Chef des UN-Hilfswerks für die Palästinenser, über die Not in Gaza, die Folgen des Nahostkonflikts und fehlenden Mut der Weltgemeinschaft
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 30. September 2016

"Bombardements sind inzwischen an der Tagesordnung"

Eva Maria Fischer von der Hilfsorganisation Handicap International über den Einsatz von Explosivwaffen in Syrien, die hohe Zahl der Verletzten und deren Ängste.
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 28. September 2016

"Peres personifizierte die Ethik des Kompromisses"

Nahostexperte Michael Wolffsohn über das politische Vermächtnis des verstorbenen israelischen Ex-Präsidenten Shimon Peres
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 23. September 2016

"Die humanitäre Hilfe wird instrumentalisiert"

Rudolf Seiters, Präsident des DRK, über Verstöße gegen das Völkerrecht, Millionen Bedürftige und Flugverbotszonen in Syrien
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 2. August 2016

Der ignorierte Völkermord

Die jesidische Filmemacherin Düzen Tekkal und Deidre Berger vom American Jewish Committee über Diskriminierung, Ignoranz und die Gefahren des Islamismus
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 31. Mai 2016

"Wir wollen einen moderaten und toleranten Islam"

Saudi-Arabiens Botschafter Awwad S. Alawwad über Menschenrechte, Religion und Reformen
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 28. Mai 2016

"Al Nusra ist beliebter als der IS"

Terrorismus-Experte Peter Neumann über Al Qaida in Syrien, die Konkurrenz unter Dschihadisten und die Probleme des Westens
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 24. April 2016

"Die meisten Flüchtlinge haben nicht genug zu essen"

Die Mitarbeiterin des Welternährungsprogramms Nesrin Semen über die Lage der Flüchtlinge in der Türkei
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 21. April 2016

"Putin interessiert sich sehr für Israel"

Ronald S. Lauder, Präsident des Jüdischen Weltkongresses, über ein Treffen mit dem Kremlchef und den Stellenwert des Judentums in Russland
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 4. April 2016

"Den Staat Irak gibt es nur noch auf dem Papier"

Erbils Bürgermeister Nihad Latif Kodscha über die Autonomie der Kurdengebiete, den Kampf um Mossul und eine halbe Million neuer Flüchtlinge
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 28. März 2016

„Der Kampf gegen den Terror ist eine Kunst“

Der israelische Experte Boaz Ganor über die Anschläge von Brüssel, Europas Probleme und gemeinsame Feinde
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 14. März 2016

"So bürokratisch wie ein Staat”


Terrorismus-Experte Peter Neumann über die Buchführung des IS, detailierte Mitgliederlisten und sogenannte Rückkehrer
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 19. Februar 2016

"Israel wird von der EU bestraft"

Energieminister Yuval Steinitz über die Kennzeichnungspflicht für Siedlerprodukte, doppelte Standards und den Krieg in Syrien
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 28. Januar 2016

"Lokale Waffenruhen wären schon ein Erfolg"

Terrorexperte Peter Neumann über die Friedensgespräche für Syrien und den schwierigen Kampf gegen den "Islamischen Staat"
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 24. Dezember 2015

"Es fehlt das Verständnis für Israels Lage"

Volker Beck über Deutschlands Verhältnis zum jüdischen Staat, die Bedeutung des Völkerrechts und Regierungschef Netanjahu.
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 19. November 2015

"Wir müssen den IS auch intellektuell besiegen"

Ägyptens Großmufti über kriminelle Interpretationen des Islam, feige Gewalt und den Kampf gegen den "IslamischernStaat"
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 9. November 2015

„Deutschland hat ein Rechtsextremismus-Problem“

Uwe-Karsten Heye, Vorsitzender des Vereins "Gesicht zeigen", über Angriffe auf Flüchtlinge, den NSU-Skandal und die Bergpredigt
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 5. November 2015

"Moskau geht es nicht zwingend um Assad"

Experte Markus Kaim über Russlands Syrien-Politik, die Rückkehr in den Nahen Osten und Amerikas Scheitern
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 12. Oktober 2015

"Der IS profitiert von Russlands Angriffen"

Experte Guido Steinberg über Moskaus Luftschläge in Syrien und die Notwendigkeit von Bodentruppen
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 29. September 2015

"Man sich nirgends sicher fühlen"

Andy Baker von der Hilfsorganisation Oxfam über die Lage in Syrien, hoffnungslose Flüchtlinge in den Nachbarstaaten und die Notwendigkeit eines Waffenembargos
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 10. September 2015

"Chaos können wir nicht gebrauchen"

Ägyptens Botschafter Badr Abdelatty über die Achtung der Grundrechte, demokratische Werte und islamistischen Terror
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 29. Juli 2015

"Mein Besuch in Berlin fühlt sich wie ein Sieg an"

Israels Innenminister Silvan Shalom über die Botschaft der Makkabiade, die Folgen des Atomdeals mit Teheran und neue Bündnisse im Nahen Osten
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 25. Juli 2015

"Ein totalitäres, menschenverachtendes Weltbild"

Die islamische Theologin Hamideh Mohaghegi über die Propaganda des IS, frauenfeindliche Ideologie und die Suche nach Halt
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 16. Juli 2015

"Der Iran ist faktisch Atommacht"

Ein Gespräch mit dem Historiker Michael Wolffsohn über Irans Ambitionen, Deutschlands Staatsräson und Israels Unbeliebtheit.
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 17. Juni 2015

"Wir brauchen einen Antisemitismusbeauftragten"

Andreas Nachama von der "Topographie des Terrors" über Judenhass, Kommissionen, den Nahostkonflikt und die Grenzen der Israel-Kritik
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 11. Mai 2015

"Fremde Freunde"

Der Historiker Michael Wolffsohn über die deutsch-israelischen Beziehungen, historische Wunder und einen Vorschlag zur Lösung des Nahostkonflikts
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 27. April 2015

"Gazas Blockade durch Israel muss enden"

UN-Direktor Robert Turner über schlechte Lebensbedingungen, fehlendes Geld und die Versäumnisse der Politik
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 27. März 2015

"Israelis empfinden große Zuneigung gegenüber Deutschland“

Reinhold Robbe, Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, über das besondere Verhältnis zwischen den Ländern, Vorurteile und das hohe Gut der Freundschaft.
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 23. März 2015

„Saudi-Arabien könnte auf eigene Atomwaffen setzen“

Wettrüsten im Nahen Osten? Ein Gespräch mit dem Experten Oliver Thränert über die möglichen Konsequenzen einer Einigung mit Teheran über sein Atomprogramm
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 16. März 2015

"Herzog würde nicht auf Konfrontation setzen"

Shimon Stein über die unterschiedlichen Positionen von Israels Opppositionsführer und Premier Netanjahu zum Nahostkonflikt, den Siedlungsbau und Irans Atomprogramm.
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 15. März 2015

"Jedes Kind ist betroffen"

Ein Gespräch mit Hanaa Singer, Unicef-Direktorin in Syrien, über traumatische Erfahrungen, kaputte Schulen und die Sehnsucht nach Sicherheit.
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 2. März 2015

„Das Leben der Menschen liegt in Trümmern“

Ein Gespräch mit Samy Ajjour von SOS-Kinderdörfer über den schleppenden Wiederaufbau in Gaza, zögernde Geldgeber und Hoffnungslosigkeit
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 4. Februar 2015

"Die Menschen in Kobane lachen"

Nahostexperte Martin Glasenapp über die Zuversicht der Menschen, die erfolgreiche Abwehr der Terrormiliz IS und Probleme beim Wiederaufbau
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 24. Januar 2015

"Die Anschläge in Paris waren ein Weckruf"

Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden, über islamistischen Terror, die Erfolge von Pegida, Israels Stellenwert und jüdischen Witz
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 11. Januar 2015

„Freiheitsrechte stehen nicht zur Disposition“

Ronald S. Lauder, Präsident des Jüdischen Weltkongresses, über die Bedrohung durch islamistischen Terror, antisemitische Ausschreitungen und die Verteidigung der Grundwerte
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 13. Oktober 2014

"Die Blockade muss enden"

Pierre Krähenbühl, Generaldirektor des UN-Hilfswerks für palästinensische Flüchtlinge, über die Not in Gaza, den Wiederaufbau des Küstenstreifens und den Nahostkonflikt
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 26. September 2014

"Es könnten noch 400 000 Menschen kommen"

Nesrin Semen vom Welternährungsprogramm der UN über den Ansturm der Flüchtlinge in der Türkei, verzweifelte Vertriebene und Gesten der Solidarität
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 14. September 2014

"Die Anständigen scheinen zu schlafen"

Charlotte Knobloch, Präsidentin der jüdischen Gemeinde in München, über Judenhass in ganz Europa, Israels Politik und ihre Gefühle für Deutschland
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 30. August 2014

"Es geht ums nackte Überleben"

Ein Gespräch mit dem UN-Experten Ralf Südhoff über Syriens Not, Iraks Flüchtlinge und gekürzte Lebensmittelrationen
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 8. Juli 2014

„Der permanente Raketenbeschuss vergrößert den Druck, zu handeln“

Shimon Stein, ehemaliger israelischer Botschafter in Deutschland, über die Gefahr eines neuen Krieges, Netanjahus Dilemma und jüdischen Extremismus
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 29. Juni 2014

„Israel ist die einzige standhafte Demokratie in der Region“

David Harris, Direktor des American Jewish Committee, über Unruhen im Nahen Osten und das besondere Verhältnis zwischen dem jüdischen Staat und Deutschland
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 19. Juni 2014

"Extremismus passt nicht zu unserer Tradition"

Tunesiens Regierungschef Jomaa über militanten Islamismus, die Verfassung seines Landes und die Hilfe für Flüchtlinge
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 24. März 2014

"Syrien ist ein Magnet für Dschihadisten"

Terrorexperte Matthew Levitt über "heilige Krieger", ihre Motive in den Krieg zu ziehen und Gefahren für Europa
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 15. März 2014

"Hunger sollte nie zu einer Waffe werden"

Es gibt immer doch noch Schlimmeres - und Syrien ist das Schlimmste. Das sagt der Nothilfe-Koordinator des Welternährungsprogramms, Muhannad Hadi, im Interview
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 14. Januar 2014

"Europa ist in der Plficht"

UN-Flüchtlingskommissar Antonio Guterres über die Aufnahme syrischer Flüchtlinge, die Behandlung von Asylsuchenden und die Aussicht auf Frieden
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 29. November 2013

"Der Krieg reißt schlimme Wunden in die Seelen der Kinder"

Rasha Muhrez, Koordinatorin der Nothilfe von SOS-Kinderdörfer in Syrien, über die Folgen des Konflikts, eine verlorene Generation und Geborgenheit in Zeiten des Krieges
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 29. November 2013

„Die Europapolitik ist der harte Brocken“

Der Historiker Hans-Ulrich Wehler über die Projekte der Koalition – und den Sinn des SPD-Entscheids.
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 21. Oktober 2013

„Die Israelis sind noch nicht bereit für Frieden“

Der palästinensische Außenminister Riyad al Malki über den Nahostkonflikt, Deutschlands Rolle und eine historische Chance
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 13. Mai 2013

"Schreckliche Bedingungen"

Alfredo Melgarejo, Delegierter des Roten Kreuzes in Damaskus, über das Leid der Syrer und den Zwang zur Neutralität
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 4. Mai 2013

„Hassparolen, Drohungen und Gewalt“

Ronald S. Lauder, Präsident des Jüdischen Weltkongresses, über Antisemitismus in Ungarn, Hetzer und das wachsame Auge der EU
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 20. März 2013

"Die Hisbollah ist eine Terrororganisation"

Islamismus-Experte Matthew Levitt über die Schiitemiliz, Anschläge in Europa und Deutschlands Rolle als Ruheraum
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 13. Juni 2012

»Demokratie wird neu verhandelt«

Der Historiker Paul Nolte über Herausforderungen und Veränderungen unseres politischen Systems
Mehr lesen

Der Tagesspiegel, 9. März 2012

»Für Europa ist nur Assad der Bösewicht«

Gregorios III., Patriarch von Antiochia, über den Bürgerkrieg in Syrien, Manipulationen und religiöse Konflikte
Mehr lesen

Jüdische Allgemeine, 7. Oktober 2010

»Wir brauchen mehr Ehrlichkeit und Offenheit«

W. Michael Blumenthal über Deutschland, die Lehren der Emigration, Judentum und den Faktor Zufall
Mehr lesen

Jüdische Allgemeine, 22. Oktober 2009

»Alles auf eine Karte«

Werbeexperte Sascha Hanke über das Produkt Judentum, provokante Botschaften und Nazijargon
Mehr lesen

Jüdische Allgemeine, 11. Juni 2009

»Der Friedensprozess tritt auf der Stelle«

Außenminister Frank-Walter Steinmeier über den Nahen Osten, Israels Regierung und Geschäfte mit Iran
Mehr lesen

Kontakt

Dr. Christian Böhme
Journalist

Telefon: +49(0)176.32 73 83 34

kontakt@christianboehme.info